[Chaos].
Es ist kein Drama, dass Sie 1.8 kg zugenommen haben. Sie sind mit einem eher niedrigen Gewicht in die Schwangerschaft gestartet und Ihr Körper nimmt sich jetzt eben was er braucht.
New diet… I hope it’ll work.

New diet… I hope it’ll work.

sad-escape:

Yeah welcome to my life

sad-escape:

Yeah welcome to my life

Cancellation of my employment today…
Ich weiß, dass du diese Verantwortung nicht tragen kannst…

Niemand kann das. Warum glaube ich dann immer noch du wärst der einzige Mensch auf diesem Planeten der mich retten kann?

EBA-Rückblick Teil I.

Ich weiß jetzt wieso ich gehen musste, es ist eigentlich ganz einfach und logisch: Ich war zu ehrlich. Ich frage mich warum ich nicht einfach gelogen habe:

Ja Fr. Sch. [die Psychologin aka Mrs. Freud], natürlich nehme ich an allen Mahlzeiten in der Mensa teil“,

„Ich schlafe sehr gut“,

„Ich habe mich weder verletzt noch habe ich mir auf eine andere Art Schaden zugefügt“,

„Nein, natürlich habe ich keinen Suchtdruck und nehme überhaupt keine Substanzen mehr ein“,

„Ich habe keine Stimmungsschwankungen“,

„Mir geht’s hervorragend, sieht man doch.“

Wie wunderbar, dass ich im ganzen letzten Jahr durch die vielen Therapien gelernt habe ehrlich zu sein, mein Verhalten nicht zu leugnen, mich irgendwo auch so zu nehmen wie ich bin. Ich könnte mich ohrfeigen. Wirklich. Hätte ich doch ein bisschen gelogen. Dann müsste ich jetzt nicht jede Woche zum Wiegen, zu Urin- und Blut-Drogenscreenings unter der Kontrolle meines Psychiaters, der übrigens auch noch enttäuscht ist von mir und meinem Verhalten~ es ist außerdem völlig sinnlos, weil ich es nicht schaffe substanzfrei zu sein, ich schaffe es auch nicht regelmäßig zu essen und mein Gewicht zu halten. Ergo: Ich werde jetzt Woche für Woche durch diese „Tests“ fallen. Ich weigere mich auf Entzug zu gehen oder überhaupt irgendwohin stationär in eine Klinik und diese bescheuerte DBT mache ich sowieso nicht, ausgeschlossen. Ich frage mich wie lange Dr. H. dieses „Spielchen“ noch mitspielt… Wahrscheinlich wird er die „Arbeit“ mit mir bald abbrechen und dann habe ich sowieso keine Chance mehr jemals wieder in diese Maßnahme nach K. zu kommen. Interessant ist nur, dass ich mir darüber völlig im Klaren bin. Ich weiß, dass ich mich ändern muss, weil ich sonst keine Chance habe. Und trotzdem kann ich es nicht, will ich es nicht und es ist mir alles völlig gleichgültig.

Ich werde bald meinen eigenen Untergang feiern können, hell yeah.